Die ehemaligen Weltranglistenersten Serena Williams (USA) und Dinara Safina (Russland) haben ihre Teilnahme an den French Open in Paris (22. Mai bis 5. Juni) abgesagt.

Williams, die das Sandplatz-Turnier 2002 gewonnen hatte, ist nach einer langwierigen Fußverletzung und einer Lungenembolie noch nicht wieder fit.

Safina erklärte, dass sie sich nach ihrer schweren Rückenverletzung im vergangenen Jahr eine Pause gönnen wolle. "Ich weiß noch nicht, wie lange die Auszeit dauern wird", sagte die Russin.

Die 13-malige Grand-Slam-Siegerin Williams hat seit ihrem Erfolg in Wimbledon im Juli 2010 kein offizielles Match mehr bestritten. Safina hatte in der vergangenen Saison wegen ihrer Verletzung ebenfalls lange pausiert.

Beim WTA-Turnier in Madrid Anfang Mai unterlag sie in der zweiten Runde der deutschen Fed-Cup-Spielerin Julia Görges (Bad Oldesloe) in drei Sätzen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel