Die Weltranglistenzweite Kim Clijsters wird bei den French Open (22. Mai bis 4. Juni) am Start sein. Das bestätigte die Australian-Open-Gewinnerin im Gespräch mit der belgischen Tageszeitung "Le Soir".

Die 27-Jährige hat seit ihrer Viertelfinal-Niederlage gegen die Weißrussin Wiktoria Asarenka am 31. März in Miami wegen Beschwerden am Handgelenk und an der rechten Schulter kein Match mehr gespielt.

Zudem hatte sie Anfang April bei der Hochzeit ihres Cousins eine Knöchelverletzung erlitten und konnte nach fünfwöchiger Pause erst im Mai wieder mit dem Training begonnen.

Bei den French Open ist Clijsters hinter der Weltranglistenersten Caroline Wozniacki (Dänemark) an Nummer zwei gesetzt. Die Belgierin stand zweimal im Finale von Roland Garros, hat das Turnier aber noch nie gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel