Vorjahresfinalistin Samantha Stosur hat bei den French Open in Paris locker die zweite Runde erreicht. Die Weltranglisten-Achte aus Australien besiegte in ihrem Auftaktmatch die Tschechin Iveta Benesova ohne große Probleme mit 6:2, 6:3.

Vor einem Jahr hatte die frühere Doppel-Spezialistin Stosur in Roland Garros ihren größten Erfolg gefeiert. Erst im Finale hatte sie sich Francesca Schiavone (Italien) beugen müssen.

Die 27-jährige Stosur war damals die erste Australierin seit 1980, die wieder ein Endspiel eines Grand-Slan-Turniers erreicht hatte.

Die berühmteste Sandplatzveranstaltung der Welt ist mit insgesamt 17,52 Millionen Euro dotiert. Die Siegerin und der Sieger kassieren jeweils 1,2 Millionen Euro.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel