Philipp Kohlschreiber (Augsburg) und Andreas Beck (Stuttgart) sind in der ersten Runde der French Open in Paris ausgeschieden.

Mannschafts-Weltmeister Kohlschreiber verlor beim zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres mit 6:3, 1:6, 2: 6, 4:6 dem US-Amerikaner Sam Querrey und zeigte eine enttäuschende Leistung.

Linkshänder Beck zog gegen den letztjährigen Halbfinalisten Jürgen Melzer (Österreich/Nr. 8) deutlich mit 3:6, 4: 6, 2:6 den Kürzeren.

Damit waren bis Dienstagnachmittag 13 der 21 deutschen Profis ausgeschieden.

Am Abend bestritt noch Hoffnungsträgerin Andrea Petkovic (Darmstadt) ihre Auftaktpartie gegen Bojana Jovanovski (Serbien). Sieben DTB-Akteure stehen in der zweiten Runde, die am Mittwoch und Donnerstag ausgetragen wird.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel