Das Comeback der früheren Weltranglistenersten Amelie Mauresmo bei den French Open in Paris ist geplatzt.

Die Organisatoren strichen die 31 Jahre alte Französin aus der Mixed-Konkurrenz, da sie seit ihrem Rücktritt 2009 nicht mehr im offiziellen Anti-Doping-Programm registriert ist.

Dies ist aber die Voraussetzung, um an einem offiziellen Turnier teilzunehmen.

Mit Hilfe einer Wildcard wollte Mauresmo, die 2006 die Australian Open und das Turnier in Wimbledon gewonnen hatte, mit ihrem Landsmann Michael Llodra im Mixed-Wettbewerb von Roland Garros antreten. Ein Comeback auf der Einzel-Tour plant sie aber nicht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel