Andrea Petkovic trennt in der Tennis-Weltrangliste nur noch ein Schritt von den Top Ten.

Nach ihrer Viertelfinal-Niederlage gegen die Russin Maria Scharapowa bei den French Open in Paris verbesserte sich die 23-jährige Darmstädterin um eine Position auf Platz elf.

Auch Julia Görges (Bad Oldesloe), in Paris in der dritten Runde an der Französin Marion Bartoli gescheitert, machte zwei Plätze gut und ist jetzt bereits die Nummer 16.

Angeführt wird die Rangliste weiterhin von der Dänin Caroline Wozniacki, die in Paris ebenso wie ihre belgische Verfolgerin Kim Clijsters früh gescheitert war.

Hinter der Russin Wera Swonarewa ist French-Open-Siegerin Li Na (China) die neue Nummer vier der Welt. Die im Finale unterlegene Titelverteidigerin Francesca Schiavone (Italien) fiel vom fünften auf den siebten Platz zurück.

Bei den Herren festigte der sechsmalige Paris-Sieger Rafael Nadal (Spanien) seine Spitzenposition, hat aber nur 45 Punkte Vorsprung auf Halbfinalist Novak Djokovic (Serbien).

Schon mit deutlichem Abstand folgt French-Open-Finalist und Djokovic-Bezwinger Roger Federer (Schweiz) als Dritter.

Deutschlands Nummer eins Florian Mayer machte trotz der Zweitrunden-Niederlage gegen den kolumbianischen Qualifikanten Alejandro Falla in Paris Boden in der Rangliste gut.

Der Bayreuther verbesserte sich um eine Position und ist aktuell die Nummer 18.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel