Titelverteidiger Rafael Nadal hat Entwarnung für seine vermeintlich gefährdete Teilnahme am Viertelfinale in Wimbledon gegeben.

"Ich werde um 16.30 Uhr trainieren und ich werden morgen spielen", teilte er am Dienstagmittag mit.

Zuvor hatte sich der spanische Weltranglistenerste einer Kernspintomografie unterzogen.

Nach seinem Achtelfinale am Mittwoch war Nadal noch skeptisch gewesen. "Ich bin besorgt, sicher", sagte der er nach seinem Viersatz-Sieg gegen Juan Martin Del Potro (Argentinien).

Nadal hatte sich beim 7:6 (8:6), 3:6, 7:6 (7:4), 6:4 im zwölften Spiel des ersten Satzes am linken Knöchel behandeln lassen.

"Ich habe gedacht, ich muss aufgeben", berichtete er.

Er habe ein Knacken verspürt, habe danach das ganze Match über Schmerzen verspürt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel