Der sechsmalige Turniersieger Roger Feder ist wie im Vorjahr bereits im Viertelfinale der All England Championships in Wimbledon gescheitert.

Trotz einer 2:0-Satzführung unterlag der Schweizer dem Franzosen Jo-Wilfried Tsonga mit 6:3, 7:6 (7:3), 4:6, 4:6, 4:6. Das passierte dem Schweizer das erste Mal in seiner Profi-Karriere.

Im Vorjahr war Federer in der Runde der letzten Acht am späteren Finalisten Tomas Berdych gescheitert.

Auch Tsonga hatte bereits vor einem Jahr im Viertelfinale von Wimbledon gestanden, dort allerdings gegen Andy Murray verloren.

Im Jahre 2008 unterlag der 26-Jährige im Finale der Australian Open gegen Novak Djokovic, auf den Tsonga jetzt im Halbfinale trifft. Der Weltranglistentzweite gewann mit 6:2, 3:6, 6:3, 7:5 gegen den 18 Jahre alten Australier Bernard Tomic.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel