Die siebenmalige Grand-Slam-Siegerin Venus Williams ist am Sjögren-Syndrom erkrankt.

Das gab die 31-Jährige nach ihrem Zweitrunden-Verzicht bei den US Open in New York bekannt. Ursprünglich hätte die frühere Weltranglistenerste Williams am Mittwoch gegen Sabine Lisicki antreten sollen.

"Ich bin dankbar, dass ich jetzt die Diagnose habe. Ich werde daran arbeiten, dass es mir bald besser geht und ich schon bald auf den Court zurückkehren kann", erklärte Venus Williams, die das Turnier in Flushing Meadows zweimal gewonnen (2000 und 2001) hatte.

Das Sjögren-Syndrom ist eine Autoimmunerkrankung, bei der die Immunzellen die Speicheldrüsen und Tränendrüsen angreifen.

Venus Williams hatte bereits in den vergangenen Wochen über Schwäche und Muskelschmerzen geklagt. Wegen einer Hüftverletzung und einer monatelangen Pause hat sie in diesem Jahr erst elf Matches bestreiten können.

In der neuen Weltrangliste wird die letztjährige US-Open-Halbfinalistin sogar aus den Top 100 herausfallen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel