Rainer Schüttler will nach seiner in Indien erlittenen Handgelenks-Verletzung am Freitag in einem behutsamen Training testen, ob er wieder spielfähig für die am Montag beginnenden Australian Open ist.

"Zurzeit hat Rainer noch keine Rückhand gespielt, morgen wird er den ersten Versuch unternehmen", sagte sein Trainer Dirk Hordorff gegenüber Sport1.de.

Die Verletzung hatte sich als Ganglion im linken Handgelenk herausgestellt, das mit einer Spritze vom australischen Turnierarzt ausgesaugt wurde.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel