Roger Federer wankte, aber er fiel nicht. Die Nr. 2 der Tennis-Weltrangliste gewann das Achtelfinale der Australian Open gegen den Tschechen Tomas Berdych erst nach fünf Sätzen. Am Ende hieß es 4:6, 6:7 (4:7), 6:4, 6:4, 6:2 für den Schweizer.

Der in Melbourne an acht gesetzte Juan Martin Del Potro (Argentinien) setzte sich 5:7, 6:4, 6:4, 6:2 gegen den Kroaten Marian Cilic durch. Andy Roddick siegte 7:5, 6:1, 6:3 gegen Tommy Robredo (Spanien/Nr. 21).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel