Mit einem verstauchten Knöchel hat Jelena Dokic ihr starkes Comeback bei den Australien Open fortgesetzt.

Die Australierin besiegte die Russi Alisa Kleibanowa aus Russland in einer hart umkämpften und emotionalen Partie 7:5, 5:7, 8:6 und steht damit erstmals seit Paris 2002 wieder im Viertelfinale eines Grand-Slam-Turniers.

In der Runde der letzten acht muss sie nun gegen die Weltranglisten-Dritte Dibara Safina aus Russland antreten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel