Dinara Safina hat das traumhafte Comeback von Jelena Dokic bei den Australian Open in Melbourne beendet. Die Weltranglisten-Dritte aus Russland setzte sich in einem spannenden, aber keinesfalls hochklassigen Viertelfinale des Grand Slams mit 6:4, 4:6, 6:4 gegen die Australierin durch.

Dokic hatte mit ihrem Durchmarsch als Wildcard-Spielerin bis in die Runde der letzten Acht Down Under für Schlagzeilen und Euphorie gesorgt.

Safinas Gegnerin im Viertelfinale ist ihre russische Landsfrau Wera Swonarewa, die Marion Bartoli 6:3, 6:0 bezwang.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel