Alexandros-Ferdinandos Georgoudas hat bei den Australian Open der Junioren in Melbourne überraschend das Endspiel erreicht.

Der 17-Jährige bezwang in der Vorschlussrunde den an Nummer zwei gesetzten Julen Uriguen aus Guatemala mit 6:4, 6:4.

Der Deutsch-Grieche Georgoudas, der seit drei Jahren im DTB-Stützpunkt Hannover trainiert, ist der erste Deutsche im Endspiel eines Junioren-Grand-Slams seit Daniel Elsner 1997 in Wimbledon.

Sein Gegner im Endspiel am Samstag ist der topgesetzte Inder Yuki Bhambri.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel