Tommy Haas hat bei den US Open den Sprung ins Achtelfinale nicht geschafft.

Der 35-Jährige unterlag in der dritten Runde dem zweimaligen New-York-Halbfinalisten Mihail Juschni aus Russland in 2:29 Stunden mit 3:6, 2:6, 6:2 und 3:6.

Seit 2004 hatte Haas beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres bereits dreimal im Viertelfinale (2004, 2006, 2007) gestanden.

Doch gegen den 31-jährigen Juschni unterliefen dem gebürtigen Hamburger allein 58 unerzwungene Fehler.

Wegen einer Verletzung am rechten Fuß ließ der Weltranglisten-13. insgesamt dreimal den Physiotherapeuten kommen.

In den ersten beiden Sätzen war Juschni, US-Open-Halbfinalist von 2006 und 2010, der aktivere Spieler.

Doch bei den deutschen Fans im Louis-Armstrong-Stadium kam Hoffnung auf, als Haas den dritten Durchgang für sich entscheiden konnte.

Unmittelbar danach gab der München-Sieger allerdings gleich zweimal in Folge seinen Aufschlag ab und brachte Juschni auf die Siegerstraße.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel