Der topgesetzte Novak Djokovic ist trotz seines ersten Satzverlustes zum siebten Mal in Folge ins Halbfinale der US Open eingezogen. Der Australian-Open-Sieger bezwang in New York Haas-Bezwinger Michail Juschni (Russland/Nr. 21) mit 6:3, 6:2, 3:6, 6:0.

Nach 2:34 Stunden verwandelte der 26-jährige Serbe Djokovic seinen zweiten Matchball mit einem Vorhand-Winner.

"Ich habe bis auf den dritten Satz sehr gut gespielt. Die Atmosphäre bei den Night-Matches ist immer elektrisierend. Dieses Turnier ist etwas Besonderes", sagte der "Djoker".

Am Samstag trifft der Sieger von 2011 auf Stanislas Wawrinka. Der an Position neun gesetzte Schweizer hatte zuvor überraschend Titelverteidiger und Wimbledonsieger Andy Murray (Großbritannien/Nr. 3) mit 6:4. 6:3, 6:2 ausgeschaltet.

In der zweiten Semifinal-Begegnung spielt ebenfalls am Samstag French-Open-Gewinner Rafael Nadal (Spanien/Nr. 2) gegen den Franzosen Richard Gasquet.

Sollte Djokovic zum zweiten Mal in Folge ins Endspiel von Flushing Meadows einziehen, hätte er seine Weltranglisten-Führung erst einmal verteidigt. Der 27-jährige Linkshänder Nadal könnte ihn nur ablösen, wenn er das Finale in New York gewinnt und Djokovic im Halbfinale ausscheidet.

Das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres ist mit insgesamt 34,3 Millionen Dollar dotiert. Der Sieger und die Siegerin der Hartplatzveranstaltung im Corona Park im Stadtteil Queens kassieren jeweils ein Preisgeld von 2,6 Millionen Dollar.

Hier gibt's alles zum Tennis

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel