vergrößernverkleinern
Rafael Nadal steht im Viertelfinale der French Open © getty

Sandplatzkönig Rafael Nadal bleibt bei seiner Mission Titelverteidigung ohne Satzverlust und steht im Viertelfinale der French Open.

Einen Tag vor seinem 28. Geburtstag besiegte der topgesetzte Branchenführer aus Spanien den ungesetzten Dusan Lajovic (Serbien) im Schnelldurchgang mit 6:1, 6:2, 6:1. "Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung. Ich habe mir nicht viele Fehler erlaubt und das Spiel von der Grundlinie kontrolliert", sagte "Rafa".

Nach 1:33 Stunden verwandelte der 13-malige Grand-Slam-Champion Nadal, der als Rekordsieger in Paris bislang achtmal triumphiert hat, seinen ersten Matchball mit einem Vorhandwinner.

Im Spiel um den Einzug ins Halbfinale trifft der Linkshänder in der Neuauflage des letztjährigen Roland-Garros-Endspiels auf seinen Landsmann David Ferrer. Der Weltranglistenfünfte setzte sich im Achtelfinale mit 6:3, 6:3, 6:7 (5:7), 6:1 gegen Kevin Anderson (Südafrika/Nr. 19) durch.

Ferrer hatte seinen Davis-Cup-Kumpel Nadal erst vor einem paar Wochen im Viertelfinale von Monte Carlo bezwungen.

In einem anderen Viertelfinale stehen sich Kohlschreiber-Bezwinger Andy Murray (Großbritannien/Nr. 7) und Lokalmatador Gael Monfils (Frankreich/Nr. 23) gegenüber. Wimbledonsieger Murray gab beim 6:4, 7:5, 7:6 (7:3) gegen den Spanier Fernando Verdasco keinen Satz ab.

Auch Publikumsliebling Monfils, Paris-Halbfinalist von 2008, hielt sich in dieser Beziehung beim 6:0, 6:2, 7:5 gegen Guillermo Garcia-Lopez (Spanien) schadlos.

Nadal allerdings ist am Bois de Boulogne der haushohe Favorit: Von seinen insgesamt 64 Matches in Paris seit 2005 hat er nur eins verloren - 2009 im Achtelfinale gegen den Schweden Robin Söderling. Der Sieg gegen Lajovic war in Paris sein 32. in Serie.

Sollte Nadal seinen neunten French-Open-Titel gewinnen, hätte er den nächsten Rekord in Reichweite. Es wäre sein 45. Sandplatztitel (Einzel). Nur der Argentinier Guillermo Vilas (46 Titel) steht in dieser Statistik noch knapp noch vor dem Spanier.

Hier gibt es alles zum Tennis

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel