vergrößernverkleinern
Su-Wei Hsieh hat mit ihrer Doppel-Partnerin Shuai Peng das Finale in Paris gewonnen © getty

Die Chinesin Shuai Peng und Su-Wei Hsieh aus Taiwan haben den Doppel-Wettbewerb bei den French Open gewonnen und sich den zweiten gemeinsamen Grand-Slam-Titel gesichert.

Das an Position eins gesetzte Duo wurde in Paris seiner Favoritenrolle beim 6:4, 6:1 im Finale gegen die Australian-Open-Gewinnerinnen Sara Errani/Roberta Vinci (Italien/Nr. 2) gerecht.

Im vergangenen Jahr hatten Peng sowie Hsieh, die sich ein Preisgeld in Höhe von 400.000 Dollar teilen dürfen, das Turnier in Wimbledon gewonnen.

Bereits am Samstag hatte Julien Benneteau und Edouard Roger-Vasselin mit ihrem Finalsieg gegen die Spanier Marcel Granollers/Marc Lopez (6:3, 7:6) für den ersten französischen Doppel-Coup beim Heim-Grand-Slam seit 1984 gesorgt.

Hier gibt es alles zum Tennis

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel