vergrößernverkleinern
Andrea Petkovic setzte sich gegen die Rumänin Irina-Camelia Begu durch © getty

Fed-Cup-Spielerin Andrea Petkovic hat trotz einer Schrecksekunde die dritte Runde von Wimbledon erreicht und damit ihr bestes Ergebnis im All England Club egalisiert.

Die Halbfinalistin der French Open setzte sich gegen die Rumänin Irina-Camelia Begu 6:4, 3:6, 6:1 durch.

Im zweiten Satz war Petkovic auf dem Rasen ausgerutscht und hatte sich behandeln lassen.

Vor der Weltranglisten-20. aus Darmstadt hatte bereits Vorjahresfinalistin Sabine Lisicki (Berlin/Nr. 19) die dritte Runde erreicht.

Lisicki bezwang Karolina Pliskova (Tschechien) 6:3, 7:5 und trifft am Samstag auf die ehemalige Weltranglistenerste Ana Ivanovic (Serbien/Nr. 11).

Hier gibt es alles zum Tennis

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel