vergrößernverkleinern
Li Na gewann 2014 die Australien Open
Li Na ist überraschend schon in der dritten Runde von Wimbledon gescheitert. © getty

Australian-Open-Siegerin Li Na ist beim Grand Slam in Wimbledon überraschend in der dritten Runde ausgeschieden.

Die Weltranglistenzweite aus China unterlag der Tschechin Barbora Zahlavova Strycova 6:7 (5:7), 6:7 (5:7) und scheiterte damit erneut frühzeitig im All England Club.

Die 32 Jahre alte Li ist bislang noch nie über das Viertelfinale des bedeutendsten Tennisturniers der Welt hinausgekommen.

Zahlavova Strycova, Nummer 43 im Ranking, feierte dagegen den größten Sieg ihrer Karriere.

Vor Wimbledon hatte die 28-Jährige, die beim Vorbereitungsturnier in Eastbourne das Finale erreicht hatte, alle 28 Duelle gegen Spielerinnen aus den Top 13 verloren.

Im Achtelfinale am Montag trifft Zahlavova Strycova auf die ehemalige Weltranglistenerste Caroline Wozniacki aus Dänemark.

Hier gibt es alles zum Tennis

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel