vergrößernverkleinern
Lleyton Hewitt führte Australien zum Sieg
Lleyton Hewitt unterlag dem Polen Jerzy Janowicz © getty

Der Australier Lleyton Hewitt hat in der zweiten Runde des Grand Slams in Wimbledon einen neuen Rekord für Fünfsatzmatches aufgestellt.

Der ehemalige Weltranglistenerste spielte bei der Niederlage gegen den Polen Jerzy Janowicz am Freitag seine 42. Begegnung über die Maximaldistanz.

Zuvor hielt Andre Agassi mit 41 Spielen über fünf Sätze die Bestmarke in der Open Era (seit 1968).

Der 33 Jahre alte Hewitt, der 2001 bei den US Open sowie 2002 in Wimbledon triumphiert hatte, verlor gegen Janowicz 5:7, 4:6, 7:6 (9: 7), 6:4, 3:6.

Hier gibt es alles zum Tennis

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel