vergrößernverkleinern
Roger Federer setzt sich problemlos gegen Giraldo durch © getty

Rekordchampion Roger Federer ist ohne Satzverlust in die zweite Woche von Wimbledon eingezogen.

Der siebenmalige Turniersieger im All England Club setzte sich unter dem geschlossenen Dach des Center Courts gegen Santiago Giraldo aus Kolumbien 6:3, 6:1, 6:3 durch.

Im Achtelfinale trifft der Schweizer auf Tommy Robredo (Spanien).

Zuvor hatte sich bereits der Weltranglistenerste Rafael Nadal an einem verregneten Tag in Wimbledon in die Runde der besten 16 gespielt.

Nadal gab zwar zum dritten Mal in Folge den ersten Satz ab, gewann gegen den Kasachen Michail Kukuschkin dennoch sicher 6:7 (4:7), 6:1, 6:1, 6:1.

Nun trifft Nadal entweder auf Nick Kyrgios (Australien) oder Jiri Vesely (Tschechien).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel