vergrößernverkleinern
Der Australier Nick Kyrgios warf Rafael Nadal aus dem Turnier © getty

Der Weltranglistenerste Rafael Nadal ist in Wimbledon überraschend im Achtelfinale ausgeschieden.

Der 14-malige Grand-Slam-Champion unterlag dem erst 19 Jahre alten Australier Nick Kyrgios, der nur mit einer Wildcard ins Hauptfeld gekommen war, 6:7 (5:7), 7:5, 6:7 (5:7), 3:6.

Nadal scheiterte damit bereits zum dritten Mal nacheinander vorzeitig beim bedeutendsten Tennisturnier der Welt.

2012 hatte Nadal in Runde zwei gegen Lukas Rosol aus Tschechien verloren, 2013 bereits im Auftaktmatch gegen den Belgier Steve Darcis. 2008 und 2010 hatte Nadal im All England Club triumphiert.

Zum letzten Mal hatte im Jahr 1992 ein Spieler außerhalb der Top 100 in Wimbledon die aktuelle Nummer eins geschlagen.

Der Russe Andrej Olschowski bezwang damals den Amerikaner Jim Courier.

Der Weltranglisten-144. Kyrgios trifft im Viertelfinale am Mittwoch auf den Kanadier Milos Raonic, der sich gegen Kei Nishikori aus Japan 6:4, 1:6, 7:6 (7:4), 6:3 durchsetzte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel