vergrößernverkleinern
© getty

Wimbledonsieger Novak Djokovic ist zurück an der Spitze der Weltrangliste. Nach seinem Fünfsatztriumph im All England Club löste er Rafael Nadal nach neun Monaten auf Platz eins ab.

Das war das erklärte Ziel gewesen, als Djokovic zu Jahresbeginn Boris Becker als Trainer verpflichtet hatte.

Zudem qualifizierte sich Djokovic als erster für das Saisonfinale der acht weltbesten Spieler im November in London.

Bester Deutscher in der Weltrangliste ist der langzeitverletzte Tommy Haas auf Platz 25, Philipp Kohlschreiber folgt auf Platz 26.

Bei den Frauen verbesserte sich Wimbledonsiegerin Petra Kvitova (Tschechien) von Platz sechs auf vier.

Vorjahresfinalistin Sabine Lisicki fiel nach ihrem Viertelfinalaus von Platz 19 auf 33 zurück. Beste Deutsche bleibt Angelique Kerber auf Rang acht vor Andrea Petkovic auf Platz 20.

Hier gibt es alles zum Tennis

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel