vergrößernverkleinern
Im Fed-Cup ein Team, in Portugal Gegner: Lisicki (l.) und Grönefeld © getty

Im Viertelfinale des WTA-Turnieres von Estoril kommt es zum deutschen Duell - weil Grönefeld die nationale Meisterin besiegt.

Estoril/Rom - Im Viertelfinale des WTA-Turniers in Estoril sind Deutschlands beste Tennisspielerinnen unter sich.

Sabine Lisicki und Anna-Lena Grönefeld zogen in die Runde der letzten Acht ein, in der es zum ersten Duell zwischen den Fed-Cup-Kolleginnen kommt.

Als Nummer vier der Setzliste gewann Lisicki im Achtelfinale 6: 4, 7:5 gegen die russische Qualifikantin Jelena Bowina.

Grönefeld behielt an der portugiesischen Atlantikküste mit einem 6:4, 6:4 gegen die deutsche Meisterin Kristina Barrois aus Stuttgart die Oberhand.

Rückschlag für Serena Williams

Australian-Open-Siegerin Serena Williams hat unterdessen im Kampf um die Rückkehr an die Spitze der Tennis-Weltrangliste einen Rückschlag erlitten.

Die Weltranglistenzweite verlor ihr Auftaktspiel beim WTA-Turnier in Rom gegen die Schweizerin Patty Schnyder mit 2:6, 6:2, 1:6.

Spielbeginn um 23 Uhr

Im letzten Spiel des völlig verregneten zweiten Tages der Italian Open ging Serena Williams erst um 23 Uhr auf den Platz.

Der an Nummer zwei gesetzte US-Star wirkte müde und gab im ersten Satz zweimal den Aufschlag ab. Danach kam Williams zwar noch einmal zurück ins Spiel, doch eine Stunde nach Mitternacht musste sie sich geschlagen geben.

Safina beschwert sich

Erbost über den vom Regen aufgeweichten Platz und die erhöhte Verletzungsgefahr beschwerte sich die Weltranglistenerste Dinara Safina bei der Turnierleitung.

Immerhin zog die topgesetzte Russin mit einem 7:6 (7:1), 6:1 über die Französin Virginie Razzano ins Achtelfinale ein.

Nervenstarke Jankovic weiter

Weiter kam auch Titelverteidigerin Jelena Jankovic. Die an Nummer drei gesetzte Serbin gewann nach zweistündiger Wartezeit mit 6:3, 7:6 (8:6) gegen die Argentinierin Gisela Dulko, die bei 5: 4-Führung vier Satzpunkt-Chancen vergab.

Zum Auftakt der Mittwochspiele zog Jankovic, die das Turnier in den vergangenen beiden Jahren gewonnen hatte, ins Achtelfinale ein, da ihre Gegnerin Kataryna Bondarenko (Ukraine) beim Stand von 1:6, 0:1 verletzt aufgab.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel