vergrößernverkleinern
Sabine Lisicki hat sich zum Ziel gesetzt, die Nummer eins der Welt zu werdem © getty

Sabine Lisicki wirft im Viertelfinale Patty Schnyder aus dem Turnier und darf weiter von ihrem zweiten WTA-Titel träumen.

Luxemburg - Fed-Cup-Spielerin Sabine Lisicki darf weiter von ihrem zweiten Titel auf der WTA-Tour träumen.

Die an Nummer sechs gesetzte Berlinerin besiegte im Viertelfinale des Turniers in Luxemburg die Schweizerin Patty Schnyder 6:4, 6:2.

Gegnerin im Halbfinale der mit 220.000 Dollar dotierten Veranstaltung ist Shahar Peer. Die Israelin bezwang Daniela Hantuchova (Slowakei/Nr. 4) 6:2, 7:6 (7:4).

Die 20 Jahre alte Wimbledon-Viertelfinalistin Lisicki verbesserte ihre Bilanz im direkten Vergleich mit der zehn Jahre älteren Schnyder auf 3:1.

Ihr bisher einziges Turnier auf der WTA-Tour hatte Lisicki im April dieses Jahres in Charleston gewonnen (DATENCENTER: Alle Turniere).

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel