vergrößernverkleinern
Jelena Jankovic gewann 2008 vier Turniere und führt die Weltrangliste an © imago

Die besten Tennispielerinnen kämpfen in Doha um den inoffiziellen WM-Titel. Sport1.de nennt die Chancen der Teilnehmerinnen.

Von Benjamin Bauer

München - Zum Abschluss des Tennisjahres kommt es bei den WTA Championships vom 4. bis 9. November zum letzten Highlight des Damentennis 2008.

In Doha kämpfen die acht besten Tennisspielerinnen des Jahres 2008 um den inoffiziellen WM-Titel.

Schon die Vorrunde ist brisant: In der braunen Gruppe treffen die Williams-Schwestern Venus und Serena aufeinander.

In der weißen Gruppe kommt es zum serbischen Duell zwischen der Weltranglisten-Ersten Jelena Jankovic und French-Open-Siegerin Ana Ivanovic.

Sport1.de gibt einen Überblick über die Spielerinnen und wagt eine Prognose.

Die weiße Gruppe

Kurios: Jelena Jankovic ist Weltranglisten-Erste, obwohl sie 2008 bei keinem Grand-Slam-Turnier triumphieren konnte. In Melbourne und Paris war im Halbfinale Feierabend. Zu Jahresende kam die 23-Jährige besser in Form und erreichte bei den US Open das Endspiel. In Wimbledon war im Achtelfinale Endstation.

Auch in Doha gehört sie definitiv zu den Favoritinnen. Aber zum ganz großen Wurf wird es nicht reichen.

Sport1.de prognostiziert: Finale für die Nummer eins.

Wie schnell es wieder bergab gehen kann, musste Ana Ivanovic in diesem Jahr erfahren. Bei den ersten beiden Grand-Slam-Turnieren war sie stark (Finale in Melbourne, Titel in Paris), doch dann fast der freie Fall - auch bedingt durch eine Handverletzung. Mit ihrem Titel beim Turnier in Linz meldete sie sich zurück, befindet sich aber noch nicht in Topform.

Sport1.de prognostiziert: Für die Serbin wird es über die Gruppenphase nicht herausgehen.

Sechste Spielerin im Bunde ist Vera Zwonarewa. Die 24-Jährige gewann in Peking die Bronzemedaille, mit Russland den Fed-Cup und triumphierte in Prag und Guangzhou. Außerdem stand sie in Hobart, Doha, Charleston, Moskau und Linz im Endspiel. Von allen Teilnehmerinnen spielt die Moskauerin die meisten Turniere.

Sport1.de prognostiziert: Bei ihrer zweiten Teilnahme bleibt es bei der Gruppenphase.

Kein Turniersieg 2008 für Swetlana Kuznetsowa. Bei ihren fünf Finalteilnahmen in diesem Jahr (Sydney, Dubai, Indian Wells, Tokio und Peking) musste sie stets ihrer Gegnerin zum Sieg gratulieren.

Sport1.de prognostiziert: Auf Hardcourt zeigte die in St. Petersburg geborene in diesem Jahr ihre besten Leistungen. In Doha gelingt ihr überraschend der ersehnte Titel.

Die braune Gruppe

Während ihr Bruder Marat öffentlich an ein Karriere-Ende denkt, startete Dinara Safina 2008 richtig durch. Gerade in der zweiten Jahreshälfte zeigte die Moskauerin, warum sie mittlerweile auf Position zwei des WTA-Race geführt wird.

Vier Turniersiege und die Endspiele der French Open und der Olympischen Spiele sind Anzeichen einer positiven Entwicklung. Wenn die 22-Jährige nun noch ihr Temperament in den Griff bekommt, wird sie bald auch die Nummer eins werden.

Doch in Doha wird sie bei ihrer ersten Teilnahme am Saisonfinale der besten Acht die lange und kräftezehrende Saison merken.

Sport1.de prognostiziert: Gruppen-Aus!

Für Serena Williams ist es bereits die achte Teilnahme. Zwei Mal stand sie im Finale (2002 und 2004), doch der Sieg blieb ihr verwehrt. Die Saison 2008 verlief sehr durchwachsen. Neben überraschenden Niederlagen gelang ihr auf heimischem Terrain der Sieg bei den US Open.

Sport1.de prognostiziert: Aus in der Gruppenphase.

Ihre beste Saison spielte 2008 Jelena Dementjewa. Die olympische Goldmedaille und die Halbfinals von Wimbledon und New York stehen auf der positiven Bilanz ganz oben.

Sport1.de prognostiziert: Halbfinale.

Mit 46 Matches in diesem Jahr hat Venus Williams von allen Teilnehmerinnen die wenigsten Partien absolviert (zum Vergleich: Zwonarew bestritt 82). In Wimbledon holte sich die 28-Jährige ohne Satzverlust ihren siebten Grand-Slam-Titel im Einzel. In Zürich trug sie sich 2008 ebenfalls in die Siegerliste ein.

Sport1.de prognostiziert: Venus Williams rettet halbwegs die Familienehre und wird die Gruppenphase überstehen.

Wer gewinnt Ihrer Meinung nach? Zum Forum!

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel