vergrößernverkleinern
Die Russin Wera Swonarewa rangiert derzeit auf Rang 9 der WTA-Weltrangliste © getty

Die Russin setzt beim Masters in Doha ihren Siegeszug unvermindert fort und feiert mit dem Finaleinzug ihren größten Triumph.

Doha - Außenseiterin Wera Swonarewa hat ihren Siegeszug beim Damen-Masters der in Doha/Katar fortgesetzt und greift am Sonntag gegen Wimbledonsiegerin Venus Williams nach ihrem ersten großen Titel.

Die Russin Swonarewa, die erst für ihre an der Schulter verletzte Landsfrau Maria Scharapowa nachgerückt war, setzte sich im russischen Duell gegen Olympiasiegerin Jelena Dementjewa mit 7:6 (9:7), 3:6, 6:3 durch.

Williams besiegte anschließend die Weltranglistenerste Jelena Jankovic aus Serbien 6:2, 2:6, 6:3.

Damit bestreiten die beiden letzten Spielerinnen der Setzliste das Endspiel.

Favoritenschreck Swonarewa

Die 24 Jahre alte Swonarewa, die noch nie ein Grand-Slam-Turnier gewonnnen hat, hatte in der Vorrunde bereits Jankovic, French-Open-Siegerin Ana Ivanovic (Serbien) und die frühere US-Open-Gewinnerin Swetlana Kusnezowa (Russland) geschlagen.

Schon jetzt hat sie in Doha den größten Scheck ihrer Karriere und in der Weltrangliste erstmals in ihrer Karriere eine Top-Ten-Platzierung am Jahresende sicher.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel