vergrößernverkleinern
Dinara stand 2008 und 2009 bereits in einem Grand-Slam-Finale © getty

Nach neun Titeln auf der Tour will die Weltranglistenerste Dinara Safina mit einem Grand-Slam-Sieg den großen Triumph schaffen.

Stuttgart - Nach dem Sprung an die Spitze der Tennis-Weltrangliste hat sich Dinara Safina den Gewinn eines Grand-Slam-Turniers zum Ziel gesetzt.

"Das ist der nächste Schritt, den ich machen will. Natürlich möchte ich unbedingt ein großes Turnier gewinnen, aber ich mache mir deshalb keinen Druck. Irgendwann wird es passieren", sagte Safina, die beim Turnier in Stuttgart ihren 23. Geburtstag feiert.

Bei der Veranstaltung in Baden-Württemberg, die als erstes Sand-Turnier in der Halle ausgetragen wird, ist Safina an Position eins gesetzt.

Zur Feier des Tages bekam sie von Turnierdirektor Markus Günthardt und der sportlichen Leiterin Anke Huber einen Geburtstagskuchen überreicht.

Safina in Geschichtsbüchern

In der ersten Runde des mit 700.000 Dollar dotierten Turniers trifft Safina am Dienstag oder Mittwoch auf die Italienerin Sara Errani.

Safina hatte vor einer Woche als insgesamt 19. Spielerin seit Einführung der Weltrangliste die Spitzenposition übernommen und damit Geschichte geschrieben: Noch niemals zuvor hatten Bruder und Schwester die Tennis-Bestenlisten angeführt.

Dinaras Bruder Marat Safin hatte seit November 2000 dreimal für insgesamt neun Wochen den Spitzenplatz inne.

"Ich gebe nie auf"

Für ihre neue Rolle als Aushängeschild und Vorbild der Szene fühlt sich Dinara Safina gewappnet.

"Da gibt es schon ein paar positive Dinge. Ich gebe nie auf und kämpfe auf dem Platz. Das können sich die Kids abschauen", erklärte die Australian-Open-Finalistin und verriet weiter: "Es fühlt sich wirklich gut an, die Nummer eins zu sein. Es war immer ein Traum, der sich erfüllt hat. Aber es steckt auch viel harte Arbeit dahinter."

Großer Triumph geplant

Safina hatte in den vergangenen zwölf Monaten vier Titel gewonnen, der Triumph bei einem Grand-Slam-Turnier blieb ihr aber bislang versagt.

Bei den French Open 2008, Olympia in Peking im vergangenen Jahr und den Australien Open im Januar hatte Safina jeweils das Endspiel erreicht.

Insgesamt gewann sie bislang auf der WTA-Tour neun Turniere.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel