Die ehemalige Weltranglistenerste Monica Seles ist offiziell in die Hall of Fame des Tennissports aufgenommen worden.

Für die 35-Jährige, die 178 Wochen lang die Nummer eins war, wurde eine feierliche Zeremonie am Rande des ATP-Turniers in Newport im US-Bundesstaat Rhode Island ausgerichtet.

Mit der Ehrung wurde die Amerikanerin für eine Laufbahn mit sportlichen Höhen und dramatischen Tiefen ausgezeichnet. Überschattet wurde ihre Karriere durch das Attentat im April 1993 in Hamburg, als ein fanatischer Steffi-Graf-Fan sie niederstach.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel