Die Kanadierin Stacey Allaster wird neue Chefin der Frauen-Profitennis-Organisation WTA. Das teilte der Verband am Montag mit. Die 46-Jährige löst damit den Amerikaner Larry Scott ab, der Commissioner in einer Leichtathletik-Collegeliga wird.

"Ich bin sehr geehrt, an der Spitze der WTA zu stehen", sagte Allaster: "Seit der Gründung durch Billie Jean King vor 36 Jahren konnten viele Beschränkungen aufgehoben werden. Die WTA ist eine der führenden Sportorganisationen der Welt."

Allaster war bisher Präsidentin der WTA-Tour.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel