Julia Görges hat ihr erstes Finale auf der WTA-Tour erneut verpasst, klettert aber dennoch auf die beste Weltranglisten-Position ihrer Karriere.

Die 20-Jährige unterlag in der Vorschlussrunde in Quebec der als Nummer vier eingestuften Tschechin Lucie Safarova in 65 Minuten 3: 6, 2:6.

Görges durfte sich nach ihrer dritten Niederlage im dritten WTA-Tour-Halbfinale mit einem Preisgeld von 10.200 Dollar trösten. Ab Montag wird sie in der Weltrangliste auf einem Platz um Rang 80 geführt. Ihre bisher beste Platzierung war Rang 84 im Mai.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel