Andrea Petkovic hat ihren Frust über die 2:3-Viertelfinalniederlage mit dem deutschen Fed-Cup-Team in Tschechien offenbar gut verarbeitet.

Beim WTA-Turnier in Paris erreichte die Darmstädterin durch einen 7:5, 6:2-Erfolg gegen die Slowenin Katarina Srebotnik das Achtelfinale.

In der Runde der besten 16 wartet Petkovic auf die Siegerin des Erstrunden-Duells zwischen Lokalmatadorin Aravane Rezai und der Russin Jewgenija Rodina.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel