Die Russin Maria Scharapowa hat ohne einen Satzverlust das WTA-Turnier in Memphis gewonnen und ihren insgesamt 21. Titel geholt.

Die topgesetzte 22-Jährige besiegte im Finale der mit 200.000 Dollar dotierten Veranstaltung die ungesetzte Schwedin Sifia Arvidsson deutlich 6:2, 6:1.

"Ich bin hierher gekommen, um Spiele zu machen. Ich habe fünf gemacht und das Turnier gewonnen. Also war es eine gute Woche", sagte Scharapowa, die 2004 in Wimbledon den ersten von bislang drei Grand-Slam-Titeln geholt hatte.

Für die Entscheidung sorgte die Russin, als sie nach dem 2:2 im ersten Satz insgesamt neun Spiele in Folge gewann.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel