Fed-Cup-Spielerin Anna-Lena Grönefeld und die Amerikanerin Vania King haben das Doppel-Finale des WTA-Turniers von Monterrey verloren.

Grönefeld/King unterlagen den Tschechinnen Iveta Benesova/Barbora Zahlavova Strychova 6:3, 4: 6, 8:10. Grönefeld und King ließen als topgesetztes Duo im zweiten Satz zweimal ein Break und im Entscheidungsdurchgang auch eine 5:2-Führung ungenutzt.

Grönefeld gilt als eine der besten Doppelspielerinnen auf der WTA Tour. Zehn Titel hat die 24-Jährige bereits gewonnen, außerdem 2009 in Wimbledon an der Seite von Mark Knowles (Bahamas) den Mixed-Wettbewerb.

Im Einzel feierte Anatassija Pawljuschenkowa in Monterrey den ersten Turniersieg ihrer Laufbahn. Die an Nummer drei gesetzte Russin gewann das Endspiel gegen die Slowakin Daniele Hantuchova mit 1:6, 6:1, 6:0.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel