Fed-Cup-Spielerin Anna-Lena Grönefeld muss wegen eines Ermüdungsbruchs im Fuß eine vier- bis sechswöchige Verletzungspause einlegen, teilte die 24-Jährige aus Nordhorn am Mittwoch auf ihrer Homepage mit.

Die Schwere der Blessur wurde bei einer MRT-Untersuchung in Indian Wells festgestellt, nachdem Grönefeld bereits in den vergangenen zwei Wochen über Schmerzen im Fuß geklagt hatte.

Ursprünglich wollte die Weltranglisten-60. bei dem Turnier im US-Bundesstaat Kalifornien in dieser Woche an den Start gehen.

Grönefeld trat bereits die Heimreise nach Deutschland an. Eine Operation ist allerdings nicht notwendig.

Noch am vergangenen Wochenende hatte Grönefeld mit der US-Amerikanerin Vania King das Doppel-Finale des WTA-Turniers von Monterrey gegen die Tschechinnen Iveta Benesova/Barbora Zahlavova Strychova verloren (6:3, 4:6, 8:10).

Grönefeld ist in der Weltrangliste hinter Sabine Lisicki (26./Berlin) und Andrea Petkovic (44./Darmstadt) derzeit die drittbeste Deutsche.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel