Der weitgehend eingestellte Flugverkehr nach dem Vulkanausbruch auf Island hat auch die Anreise der Fed-Cup-Spielerinnen Andrea Petkovic und Tatjana Malek nach Frankfurt/Main behindert.

Dort traf sich am Montag die Mannschaft von Teamchefin Barbara Rittner, um sich auf das Relegationsspiel am Wochenende gegen Frankreich vorzubereiten. Petkovic und Malek waren am vergangenen Freitag beim WTA-Turnier in Barcelona im Doppel-Halbfinale gescheitert.

Die Weltranglisten-49. Petkovic startete die rund 1330 Kilometer lange Odyssee von Katalonien nach Frankfurt am Sonntag mit einem Reisebus, den eine deutsche Fluggesellschaft zur Verfügung gestellt hatte.

Malek versuchte es zusammen mit ihrem Freund per Mietwagen. "Beide müssen erst am Montagabend im Mannschaftshotel sein, damit sie sich tagsüber noch etwas von den Strapazen erholen können", sagte Rittner.

Die ebenfalls nominierten Sabine Lisicki und Julia Görges hatten keine Probleme bei der Anreise. Die Weltranglisten-42. Lisicki war bereits am vergangenen Donnerstag von Florida nach Deutschland geflogen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel