Für die ehemalige Weltranglistenerste Justine Henin ist die Saison 2010 vorzeitig beendet. Die Belgierin, die wegen einer Ellbogenverletzung ihre Teilnahme an den US Open absagen musste, erklärte auf ihrer Homepage, dass sie nicht vor 2011 auf die Tour zurückkehrt.

"Ich muss geduldig bleiben bis zum Ende des Jahres. Ich kann kein Risiko eingehen. Ich hoffe, im Oktober wieder ins Training einsteigen zu können. Ich werde hart arbeiten, um für die nächste Saison fit zu sein", erklärte Henin.

Henin, die nach ihrem überraschenden Rücktritt im Mai 2008 erst Anfang 2010 wieder auf die Tour zurückgekehrt war, war bei ihrer Niederlage im Wimbledon-Achtelfinale gegen Kim Clijsters gestürzt und dabei auf ihren rechten Ellbogen gefallen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel