Nach ihrem erfolglosen Comeback sucht Fed-Cup-Spielerin Sabine Lisicki ihr Glück in der Bronx: Die 20-Jährige wird als Vorbereitung auf die US Open in New York (30. August bis 12. September) ab der kommenden Woche beim ITF-Turnier in der Bronx aufschlagen.

"Ich brauche Matches, um wieder mein Spiel zu finden. Ich lasse mich nicht unterkriegen", teilte Lisicki, die in der Weltrangliste von Platz 22 auf Rang 93 abgestürzt ist, via Twitter mit.

Vor knapp zwei Wochen war das Comeback der Berlinerin nach rund viereinhalbmonatiger Verletzungspause wegen einer Knöchelblessur schnell beendet gewesen. Lisicki hatte sich beim WTA-Turnier in Cincinnati der rumänischen Qualifikantin Monica Niculescu nach 1:13 Stunden 3:6, 0:6 geschlagen geben müssen.

An die US Open hat Lisicki keine guten Erinnerungen: In Flushing Meadows war die Wimbledon-Viertelfinalistin von 2009 im vergangenen Jahr im Zweitrunden-Spiel gegen Anastasija Rodionova (Australien) so unglücklich umgeknickt, dass sie im Rollstuhl vom Court gebracht werden musste.

Ob die danach aufgetretenen Probleme am Sprunggelenk eine Folge dieses Fehltritts waren, blieb ungeklärt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel