Die Weltranglistenerste Serena Williams musste nach ihrer Schnittverletzung im rechten Fuß operiert werden. Das sagte die 28-Jährige der Zeitung "USA Today".

Williams war Anfang Juli in München nach einem Restaurant-Besuch in eine Glasscherbe getreten und hatte sich dabei eine Sehne gerissen.

Ein Spezialist in New York habe ihr erklärt, dass sie den Rest ihres Lebens einen hängenden großen Zeh habe würde, wenn sie sich nicht operieren lassen würde, sagte die US-Amerikanerin.

Daraufhin habe sie den Eingriff vornehmen lassen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel