Caroline Wozniacki hat ein Stück Tennisgeschichte geschrieben. Durch ihren Viertelfinaleinzug beim WTA-Turnier in China wird die 20-Jährige als erste Dänin die Führung in der Weltrangliste übernehmen.

Wozniacki setzte sich in Peking mit 6:3, 6:2 gegen die Tschechin Petra Kvitova durch und verdrängt in der am Montag erscheinenden Weltrangliste Serena Williams (USA) von Platz eins.

Williams hat seit ihrem Wimbledonsieg im Juli wegen einer Fußverletzung kein Spiel mehr bestritten. Sie war Anfang Juli in München nach einem Restaurant-Besuch in eine Glasscherbe getreten, dabei war im Fuß eine Sehne gerissen. Anfang September war Williams deswegen operiert worden.

Wozniacki hat den Sprung an die Spitze der Weltrangliste, wie bereits Dinara Safina im April 2009, ohne einen Sieg im Einzelwettbewerb eines Grand-Slam-Turniers geschafft.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel