Die belgischen Tennisspielerinnen Kim Clijsters und Justine Henin werden bei den Sommerspielen in London 2012 möglicherweise als olympisches Traumdoppel auftreten.

"Das wäre wirklich schön. Zumal es vielleicht mein letztes komplettes Jahr auf der Tour sein wird. Wir werden darüber reden", sagte US-Open-Siegerin Clijsters bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Henin in Antwerpen.

Auch die frühere Weltranglistenerste Henin, die nach ihrem überraschenden Rücktritt im Mai 2008 erst Anfang 2010 in den Profizirkus zurückgekehrt war, strebt einen Auftritt mit ihrer einstigen Erzrivalin an.

"Es besteht der absolute Wille, das zu machen", meinte Henin. Die 28-Jährige hatte in Athen 2004 die olympische Goldmedaille im Einzel gewonnen.

Henin hatte ihre Saison im Herbst frühzeitig beenden müssen, nachdem sie sich in Wimbledon bei einem Sturz eine Ellbogenverletzung im rechten Schlagarm zugezogen hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel