Auf die deutschen Hoffnungsträgerinnen Andrea Petkovic und Julia Görges warten in der ersten Runde des WTA-Turniers in Stuttgart lösbare Aufgaben.

Die beiden Fed-Cup-Spielerinnen, die mit ihrem Team am Wochenende gegen die USA den Aufstieg in die Weltgruppe besiegelten, treffen bei ihrem Heimspiel am Dienstag zunächst auf Qualifikantinnen.

Auf die Weltranglisten-19. Petkovic könnten danach allerdings schwere Aufgaben zukommen: Im Achtelfinale würde aller Voraussicht nach die Serbin Jelena Jankovic (WTA: 8) und in der Runde der letzten Acht wahrscheinlich die Nummer eins Caroline Wozniacki (Dänemark) warten.

Beide hatte Petkovic allerdings vor zwei Wochen beim Turnier in Miami besiegt.

Zwei weitere Deutsche treffen gleich in der ersten Runde auf starke Gegnerinnen: Kristina Barrois (Stuttgart) bekommt es mit der Tschechin Lucie Safarova zu tun. Sabine Lisicki (Berlin) spielt gegen die Slowakin Dominika Cibulkova.

Das mit 721.000 US-Dollar dotierte Stuttgarter Hallen-Sandplatzturnier ist mit sieben Top-Ten-Spielerinnen auch in diesem Jahr stark besetzt.

Neben der topgesetzten Wozniacki haben in der Auftaktrunde auch Wera Swonarewa (Russland), French-Open-Siegerin Francesca Schiavone (Italien) und Wiktoria Asarenka (Weißrussland) ein Freilos.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel