Julia Görges' Höhenflug ist im Halbfinale des WTA-Turniers in Madrid gestoppt wurden.

Gegen die Russin Viktoria Asarenka unterlag die 22-Jährige deutlich mit 4:6 und 2:6.

In der Vorwoche hatte Görges mit dem Turniersieg in Stuttgart für Furore gesorgt. In Stuttgart und in Madrid bezwang sie unter anderem jeweils die Nummer eins der Welt, Caroline Wozniacki, aus Dänemark und war seit neun Partien ungeschlagen. Asarenka trifft im Endspiel am Sonntag auf Petra Kvitova.

Petra Kvitova bezwang im Halbfinale Li Na aus China mit 6:3, 6:1 und hat nun die Chance auf ihren dritten Tour-Titel in diesem Jahr. Die Weltranglisten-18. hatte zuvor bereits in Brisbane und Paris triumphiert.

Görges konnte gegen Asarenka auf dem Centre Court "Manolo Santana" zu keinem Zeitpunkt ihr gewohnt aggressives Powerspiel aufziehen.

Dennoch wird Julia Görges in der am Montag erscheinenden Weltrangliste aller Voraussicht nach als zweite deutsche Spielerin nach Andrea Petkovic (Darmstadt) die Top 20 knacken.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel