Andrea Petkovic hat als einzige deutsche Tennisspielerin die zweite Runde des WTA-Turniers in Rom erreicht.

Die Weltranglisten-15. aus Darmstadt setzte sich gegen die Russin Maria Kirilenko nach nervösem Start mit 7:5, 6:1 durch. Nach 1:47 Stunden beendete Petkovic das Match mit einem Ass und ließ den von ihr selbst kreierten "Petko-Dance" folgen.

"Ich habe seit Ende März nicht mehr unter freiem Himmel gespielt. An die Sonne und den Wind musste ich mich erst gewöhnen", sagte Petkovic nach dem Match: "Meine Batterien sind noch nicht bei 100 Prozent. Aber ich fühle mich immer besser."

In der zweiten Runde trifft Petkovic auf die Qualifikantin Polona Hercog. Gegen die Slowenin hatte die 23-Jährige im Februar im Fed-Cup souverän 6: 1, 6:2 gewonnen.

Am Montag war Angelique Kerber (Kiel) in ihrem Auftaktmatch an der Belgierin Yanina Wickmayer gescheitert. Zuvor hatte bereits Julia Görges (Bad Oldesloe) ihre Teilnahme wegen einer Verletzung im unteren Rückenbereich abgesagt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel