Die Tennisspielerin Angelique Kerber und Kristina Barrois sind beim WTA-Turnier in Straßburg bereits in der Auftaktrunde gescheitert. Dafür hat sich die Nordhornerin Anna-Lena Grönefeld über die Qualifikation ins Hauptfeld gespielt.

Die 23 Jahre alte Kerber unterlag der Spanierin Laura Pous-Tio mit 4:6, 2:6. Für die Weltranglisten-70. war es bereits die vierte Erstrundenniederlage in Folge.

Barrois, die in Straßburg im vergangenen Jahr erstmals in ihrer Profikarriere ein Endspiel erreicht hatte und dort Maria Scharapowa (Russland) unterlegen war, verlor gegen die an Nummer fünf gesetzte Russin Maria Kirilenko mit 2:6 und 3:6.

Für den deutschen Lichtblick sorgte am Montag Anna-Lena Grönefeld. Die frühere Weltranglisten-14., die zuletzt vornehmlich auf der Challenger-Tour unterwegs war, gewann ihre drei Qualifikationsspiele. Nun trifft sie auf Petkovic. Die Darmstädterin, an Position zwei gesetzt, geht bei der mit 220.000 Dollar dotierten Veranstaltung als größte deutsche Hoffnung an den Start.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel