Die am Rücken verletzte Andrea Petkovic muss weiter auf ihr Comeback warten. Nach einer Untersuchung am Montag in München konnte noch kein grünes Licht für eine Rückkehr auf den Platz gegeben werden.

"Alles ist unverändert. Ich fahre noch heute in die Reha zurück. In 14 Tagen habe ich dann einen weiteren Kontrolltermin", sagte Petkovic und konnte noch nichts über die voraussichtliche Länge ihrer Verletzungspause sagen.

Die Weltranglistenzehnte aus Darmstadt laboriert seit Anfang Januar an einem Ermüdungsbruch im Iliosakralgelenk im Rücken.

Am Montag war in der Praxis von Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in München ein MRT gemacht worden. Anschließend kehrte Petkovic in das Reha-Zentrum von Physiotherapeut Klaus Eder nach Donaustauf zurück, in dem sie sich bereits in den vergangenen zwei Wochen aufgehalten hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel