Angelique Kerber muss beim WTA-Turnier in dieser Woche in Doha/Katar auf ihren Siegerpokal von Paris verzichten.

"Alles war so hektisch nach dem Finale. Da habe ich den Pokal und die Flasche Sekt mitgenommen, während Angelique Richtung Flughafen aufgebrochen ist", sagte Kerber-Manager Aljoscha Thron.

Die 24-jährige Kerber war am Sonntagabend unmittelbar nach ihrem Dreisatzsieg im Endspiel von Paris gegen Lokalmatadorin Marion Bartoli zum Airport gefahren worden, um noch den Flieger Richtung Doha zu bekommen.

Thron nahm die Trophäe sowie die anderen Geschenke am Montag im Zug mit nach Hause. Ihr erster Turniersieg auf der WTA-Tour bescherte Kerber in der Weltrangliste einen Sprung von Rang 27 auf 22.

Besser war die US-Open-Halbfinalistin von 2011 im Ranking noch nie zuvor platziert. Am Dienstag trifft die Paris-Gewinnerin in Doha im deutschen Erstrundenduell auf ihre Fed-Cup-Kollegin Sabine Lisicki.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel