Wimbledonsiegerin Petra Kvitova hat im Kampf um die Nummer eins der Welt einen weiteren Rückschlag erlitten.

Die Weltranglisten-Dritte musste nach ihrem Verzicht auf das WTA-Turnier in Doha/Katar auch ihre Teilnahme in Dubai absagen.

"Sie hatte am Wochenende hohes Fieber, war in der Notfallambulanz und nimmt Antibiotika", gab ihr Management am Montag bekannt.

Das Pech der Tschechin ist das Glück von Sabine Lisicki. Die deutsche Fed-Cup-Spielerin hat Kvitovas Platz in der Setzliste übernommen und ist durch ein Freilos in der ersten Runde direkt ins Achtelfinale eingezogen. Dort trifft sie auf die Slowakin Dominika Cibulkova oder eine Qualifikantin.

"Ich bin so enttäuscht, dass ich nicht ins Flugzeug steigen kann", sagte Kvitova.

Die 21-Jährige muss sich um ein weiteres Abrutschen in der Rangliste allerdings keine Sorgen machen. Die viertplatzierte Dänin Caroline Wozniacki kommt selbst mit einem erneuten Sieg in Dubai nicht an Kvitova vorbei.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel