Serena Williams hat vor dem Beginn der Australian Open (14. bis 27. Januar) Selbstvertrauen für das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres gesammelt.

Die 31-jährige Amerikanerin gewann das WTA-Turnier in Brisbane/Australien mit einem souveränen 6:2, 6:1 im Finale gegen Anastasia Pawljutschenkowa (Russland).

Die Nummer drei der Welt verbuchte damit ihren 47. Triumph auf der Tour. Pawljutschenkowa hatte im Viertelfinale die Weltranglistenfünfte Angelique Kerber aus Kiel bezwungen.

Williams hatte in der Runde der letzten Vier von der verletzungsbedingten Absage der Weißrussin Wiktoria Asarenka profitiert.

Die Weltranglistenerste konnte wegen eines entzündeten Zehs nicht zum Duell mit der 15-maligen Grand-Slam-Siegerin Williams antreten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel